SCHENKEN SIE TANZ!
Wertgutscheine
der fabrik für Kurse
und Aufführungen
online kaufen »

KURSPROGRAMM 17/18
PDF-Download »
  English
fabrik Potsdam Logo
   RESIDENZEN    ARCHIV
2017 | SEPTEMBER 
STUDIO QUÉBEC: AmÉLIE & NELLY-ÈVE RAJOTTE (CAN) NODE - Tanz und Digitale Kunst
Bild:
In Residenz vom 19. Sept bis 8. Okt und vom 31. Okt bis 19. Nov 2017

NODE ist ein gemeinsames Projekt von der Choreografin und Tänzerin Amélie Rajotte und der Videokünstlerin und Komponistin Nelly-Ève Rajotte. Dieses Forschungs- und Produktionsprojekt zielt darauf ab, Tanzbewegung, Echtzeit-Video, Video-Mapping (3D-Projektion auf Volumen) und Ton zu verbinden; alle Medien, die die jeweiligen Küntslerinnen in ihren Arbeiten benutzen.

Die Künstlerinnen und Schwestern vereinen ihre Praktiken, um gemeinsam ein Werk zu schaffen, in dem das Video nicht bloß als technisches oder Theater-Medium eingesetzt, sondern zum wesentlichen Teil der Entstehung der Choreografie wird. Das Projekt untersucht den räumlichen und physischen Verlust von Bezugspunkten, latent, unerwartet oder heftig, und die resultierenden Bewältigungsmechanismen beim Menschen.


Künstlerischer Ansatz der Choreografin

Die Choreografin und Tänzerin Amélie Rajotte zeichnet sich durch ihren interdisziplinären, fast anthropologischen Ansatz von Körper und Tanz aus. Sie zersetzt sensible Erfahrungen und persönliches und soziales Verhalten, um theaterrelevante Aspekte heraus zu stellen. Sie interessiert sich für die Idee des Körper-Archivs und für das Potenzial des Körpers als Plastik, die durch die Geste als choreografisches Material entsteht. Indem sie diese Phänomene in Frage stellt, vermag sie, die Zuschauer zu surrealen und absurden Universen zu leiten, in denen sie die Körper in Bewegung mit ihren eigenen Geschichten füllt.

Biografie und andere Projekte: lorganisme.com


Künstlerischer Ansatz der Videokünstlerin

Die genreübergreifende Künstlerin Nelly-Ève Rajotte arbeitet an der Schnittstelle zwischen Performance, Video und Installation. Bekannt u.a. für ihre monumentalen Projektionen, liegt ihr Interesse an den sinnlichen Bedingungen für die Erfahrung des Zuschauers. Sie untersucht die Beziehung zum Raum und die Vielfalt der körperlichen Empfindungen sowie die psychologischen Zustände der Betrachter. Ihre Arbeit, die Bild und Ton verbindet, stellt in diesem Sinne eine gewisse Andersartigkeit der Repräsentation und Erfahrung dar.

Biografie, Ausschnitte und andere Projekte:
nellyeverajotte.com
esse.ca/fr/nelly-eve-rajotte


STUDIO QUÉBEC ist ein Residenz-Programm zwischen Deutschland und Québec, das den Austausch von Choreografen ermöglicht. Kanadische und deutsche Künstler werden jedes Jahr eingeladen, eine Residenzzeit von mehreren Wochen im jeweils anderen Land zu verbringen. STUDIO QUÉBEC ist eine Kooperation von fabrik Potsdam, Conseil des Arts et des Lettres du Québec und Goethe-Institut Montréal.
2017 | OKTOBER 
John The Houseband (D/B/ISL) DER NUSSKNACKER
2017 | OKTOBER 
Arturo Lugo, Valentina Sánchez Ayluardo & Joshua Sánchez (MEX) PROYECTO AMPLIO ESPECTRO
SBG Logo